Tag 4

Tatsächlich scheine ich körperlich nach drei Tagen das Schlimmste überstanden zu haben. Muskelkater ist zwar noch da, aber zum Beispiel beim Treppensteigen noch mehr so präsent wie die Tage davor. Wieder ist mein Papa ein Stückchen mitgefahren. Nach einer kurzen Weiterlesen…

Tag 3

Nach einer einer erholsamen Nacht wurde ich zeitig geweckt. Bei einem Blick aus meinem Hotelfenster wird klar, von was. Das Frühstück war sehr reichhaltig. Gestern war ich von 18 km für den heutigen Tag ausgegangen, heute überraschte mich das Navi Weiterlesen…

Tag 2

Dass ich heute früh mit Muskelkater aufwache, war im Grunde klar. Zum Glück war es nicht so schlimm wie gestern befürchtet und recht gleichmäßig auf den Körper verteilt. 12 Kilometer zeigte mir das Navi für heute an. Am Ende waren Weiterlesen…

Tag 1

Welche Etappe wohl die spannendste ist? Ich würde sagen, immer die nächste. Heute morgen galt das zweifellos. Unglaublich viele Unbekannte machten die Planung schwierig, dazu kam die knappe Zeit, um überhaupt etwas zu planen. Die machbare Streckenlänge habe ich errechnet Weiterlesen…

Trainingstagebuch KW 33

Diese Woche könnte ich mal wieder charakterisieren mit „Zu wenig Zeit / Alltag stört Trainingsplan“. Solange ich so viele andere Dinge in meinem Alltag bewältigen muss, die mir allesamt wichtig sind, werden solche Situationen wohl immer wieder auftreten. Also versuche Weiterlesen…

Trainingstagebuch KW 32

Dienstag: Motomed Arme lockere bis zügige Fahrt 60 Minuten,  größtenteils bei Widerstand 8 durchschnittliche Leistung: 42 Mittwoch: Motomed Beine lange, lockere Fahrt 78 Minuten 10 min Widerstand 4 30 min Widerstand 5 Rest 5-6 (zwei Drittel 6) durchschnittliche Leistung: 19 Weiterlesen…